Rheologische Prüfungen

Unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Rheologie sowie eigene Forschungsaktivitäten im Bereich der Suspenionsrheologie machen uns zu einem kompetenten Partner für die Charakterisierung der Fließeigenschaften Ihres Kunststoffes.

Für die Auslegung und Optimierung von Prozessparametern sowie für die Konstruktion von formgebenden Werkzeugen der kunststoffverarbeitenden Verfahren wie Spritzguss oder Extrusion sind grundlegende Kenntnisse über das Fließverhalten der Kunststoffschmelzen von zentraler Bedeutung. Unsere umfangreiche gerätetechnische Ausstattung im Bereich der Rheometrie ermöglicht es uns Ihr Material unter prozessnahen Bedingungen zu charakterisieren. Auf Basis etablierter sowie eigener Materialmodelle sind wir in der Lage, das Fließverhalten von ungefüllten bis hin zu hochgefüllten Kunststoffschmelzen mathematisch zu beschreiben.

Wir messen für Sie:

  • Kunststoffschmelzen von PE bis PEEK
  • Vernetzende Systeme wie Klebstoffe und Silikone
  • Emulsionen und Suspensionen aus dem Bereich der Kosmetik- und Lebensmittelindustrie

Hochdruckkapillar-Rheometrie (Instron - CEAST-Reihe)

  • Bestimmung der Fließ- und Viskositätsfunktionen ungefüllter bis hochgefüllter Thermoplastschmelzen unter  Anwendung normgerechter Korrekturverfahren nach ISO 11443
  • Messdaten-Approximation (Ostwald-de-Waele, Carreau-Yasuda, Herschel-Bulkley, u. a.)
  • Ableitung  von Moldflow-Parametern für die Prozesssimulation z.B. nach Cross-WLF
  • Identifizierung möglicher Fließinstabilitäten sowie Wandgleiteffekte im verarbeitungsrelevanten Scherratenbereich (z.B. Spritzguss, Extrusion)
  • Zeit-Temperatur-Verschiebung (WLF, Arrhenius, empirisch)

Rotations- und Oszillations-Rheometrie

  • Ermittlung von Produktfestigkeit und –stabilität (Amplitudensweep)
  • Bestimmung der Glasübergangs-, Erweichungs- und Schmelztemperatur (Temperaturverlauf)
  • Bestimmung der viskoelstischen Materialeigenschaften (G‘, G“)
  • Bestimmung der Fließ- und Viskositätskurve im Bereich der Nullviskosität
  • Bestimmung des scherzeitabhängigen Fließverhaltens (Thixotropie und Rheopexie)
  • Bestimmung von Fließgrenzen

Eigene Forschungsschwerpunkte

  • Entwicklung eigener Funktionsansätze zur Beschreibung der Fließeigenschaften hochgefüllter thermoplastischer Polymerschmelzen